Vita

Ich bin in Brühl/Köln geboren und  war Oberstleutnant der Bundesluftwaffe.
Mit meiner Frau Therese habe ich zwei Töchter und lebe in Aurich / Ostfriesland.


Mein derzeitiger schriftstellerischer Schwerpunkt liegt auf dem Genre historischer Roman mit einem besonderen Fokus auf die ostfriesische Geschichte. Sie ist nicht nur ungewöhnlich reich an spannenden Epochen, sondern auch voller faszinierender Einzigartigkeiten.

Nach der „Ostfriesland – Saga“, einer Trilogie über die mittelalterliche Geschichte der Friesen mit über 2000 Buchseiten, unternehme ich 2018/2019 einen Ausflug in die Welt des ostfriesischen Kriminalromans. (Wahrscheinlich muss jeder ostfriesische Autor irgendwann einen „Regionalkrimi“ schreiben.) Mit „Haken schlagen; Jonte Janßen räumt auf“ gebe ich hier mein Debüt. Ob dies eine Episode bleibt, wird sich zeigen. Danach wende ich mich wieder der friesischen Historie zu, diesmal der des 7./8. Jahrhunderts. Das ist die Epoche, in der die Friesen Feudalherren hatten. Radbod ist wohl der markanteste unter ihnen. In seine „Regierungszeit“ fallen die Verteidigungskriege gegen die Franken, die schließlich verloren werden. Der erste Band, „Radbod; Friesische Erde“ (Arbeitstitel) wird etwa im Herbst 2019 erscheinen.

Gestatten Sie mir abschließend eine Bemerkung zum Buchverkauf. Grundsätzlich sind alle meine Bücher im Online-Handel erhältlich. Allerdings sehe ich auch das zwingende Erfordernis, den Buchhandel Deutschlands „in der Fläche“ zu unterstützen. Ich würde es daher schätzen, wenn Sie zum Beispiel meine bei Leda erschienenen Romane vorzugsweise über den Verkauf des Verlags (Tatort Taraxacum) oder in Ihrem örtlichen Buchhandel erwerben würden.