Leseprobe Achten Sie auf Kokoschinski

Kurzbeschreibung:
Als der neue Kollege sich mit ,Kokoschinski‘  vorstellt, begeht der Erzähler einen dramatischen Fehler: Er macht sich über den   Namen lustig. Ab sofort lässt Kokoschinski Peinlichkeiten und Katastrophen aller Art über den Protagonisten hereinbrechen. Nur   eins könnte den Bedrängten noch retten: Sich in eine Büroklammer zu verwandeln. Als das Maß voll ist, schreitet er zur Rache …
„Achten Sie auf Kokoschinski“ ist eine Sammlung köstlicher Satiren, die für beste Unterhaltung sorgen. Lothar Englert versteht es, menschliche Eigenheiten scharfzüngig und witzig unter die Lupe zu nehmen und in alltäglichen Ereignissen das Komische und   Groteske aufzuspüren.

 

Sitzungen 

Also Sitzungen. Kennen Sie Sitzungen? Aha, Sie sind Fabrikant für Unterhosengummis sowie Hauptabteilungsleiter im Ministerium für Jugend, Gesundheit und Freizeitverschwendung  und als solcher kennen Sie Sitzungen. Nämlich als Zusammenkünfte zur Erörterung von Sachfragen oder, wenn`s schlimm kommt, zur Lösung von Problemen. Guter Mann, Sie wissen gar nicht, wie sehr Sie auf dem Holzweg sind. Vergessen Sie alles, was Sie über Sitzungen wissen. Sitzungen, mein Lieber, sind ganz anders . Nämlich so:

Erster Punkt der Tagesordnung: Begrüßung und Feststellung der Anwesenheit.
Sind alle da? Ja. Nein. Was? Wer …? Wieso sind nicht alle da? Wer ist denn nicht da? Der Erich fehlt noch .Der Erich fehlt noch!? Wieso, zum Kuckuck, ist denn der Erich…..!“ Bums,  geht die Türe auf , Erich kommt herein. Ach, du kommst auch schon! Weißt du, wie spät es ist? Allerdings geht meine Uhr richtig, aber hallo ! Nu setz` dich hin ,setz` dich hin ,setz `dich schon hin, Mensch ! Also wirklich !

Zweiter Punkt der Tagesordnung : Verlesen und Genehmigen des Protokolls der letzten Sitzung.
Übrigens Protokoll. Wer schreibt denn heute? Wer? Der Erich? Na gut. Zur Strafe. Geschieht dir recht! Aber nicht wieder sonne Sauklaue  wie`s letzte  Mal. Letztes Mal hast du auch…! Ja ! Ist ja gut ! Nu `schweig ` stille und schreib! Also. Verlesen des letzten Protokolls … haben Hunde  ihre Mitglieder auf vereinseigenem Gelände an der Leine zu führen… Was ist das ? Lies` noch mal!.. haben Hunde ihre Mitglieder auf vereinseigenem Gelände an der Leine zu führen??  So steht`s da! Blödsinn! Zeig` doch` mal her ! Tatsächlich! So`n Quatsch! Erich, was hast du denn da schon wieder …Also, wie muß das richtig heißen? Schreib: Hunde von Mitgliedern haben diese auf vereinseigenem Gelände an der Leine zu führen ! So muß das richtig  heißen !Wenn man nicht alles selber macht !

Dritter Punkt der Tagesordnung: Rückständige Beiträge .
Also Leute, das hört mir auf! Der Kassierer kommt nicht zu euch um sich einzuprägen, wie euer Vorgarten aussieht. Sondern zum Kassieren. Und dann ist man da! Dann ist man da. Eine Frage des
Ehrgefühls. Was ist? Zu hoch? Die Beiträge sind zu hoch? Jetzt quatsche aber bitte nicht son dummes Zeug! Du hast doch seinerzeit selbst …! Erinnere dich…..! Na, also!

Vierter Punkt der Tagesordnung: Duschen am Wochenende.
Auch so ein Thema. Wie oft habe ich schon gepredigt, daß nur die Erste Mannschaft bei Heimspielen…..! Das der Erste Vorsitzende hin und wieder `mal nichtwahr… ist ja wohl selbstverständlich. Also…, also komm! Jetzt mach` aber `mal `nen Punkt! Du hast es nötig  Gerade du! Wie bitte? Und was war das vor vierzehn Tagen mit Liesel und den Kindern? War das wirklich notwendig? Die ganze Familie!? So geht`s nicht, mein Lieber! Also schreib: Nur die erste Mannschaft bei Heimspielen…

Fünfter Punkt der Tagesordnung: Verschiedenes.
Sind dazu Wortmeldungen? Was? Wer? Erich? Nein, du nicht. Du schreibst Protokoll! Welche Bohrmaschine? Welche Bohrmaschine!? Die vom Verein!? Seit dem Laubenfest letzten Sommer verschwunden? Und das erfahre ich schon jetzt!? Verdammte Sauerei! Wo ist denn…!? Wer hat denn …!?! Tumult ,Glocke des Präsidenten. Vorzeitiger Abbruch der Veranstaltung wegen Unübersichtlichkeit.

So sind Sitzungen !
Kennen Sie ganz anders ? Sachlicher ? Sie tun mir leid !